";
Brasa Reisen AG   +41 (0)44 201 58 00
 
 
     
  FAQ  
     
 
ARGENTINIEN
BOLIVIEN
BRASILIEN
CHILE
ECUADOR
KOLUMBIEN
PERU
URUGUAY
FLÜGE WELTWEIT
AUTOVERMIETUNG
VERSICHERUNGEN
HÄUSER/WOHNUNGEN
UMWELT
PRESSE
ARVB
 
Allgemein
Argentinien
Devisen   Die Währung Argentinien ist der argentinische PESO. Ausländisches Geld,kann in Banken, am Flughafen / Wechselstuben, Reiseagenturen und Hotels gewechselt werden. Normalerweise sind Wechselkurse (ca. CHF 1 = Pesos 9 / Stand März 2015) am Flughafen und in Wechselstuben besser als in Banken. Wir empfehlen die Mitnahme von US$ Bargeld oder aber auch für die Grossstädte Euro. Kreditkarten (Mastercard / Eurocard, American Express, Diners und Visa) sind weit verbreitet und werden fast überall akzeptiert. Der Bargeldbezug mit Maestro / Postkarte ist noch nicht in ganz Argentinien verbreitet.  
       
Impfungen   Generell sollte ein Impfschutz gegen Polio, Tetanus/Diphterie sowie Hepatitis A bestehen. Darüber hinaus empfehlt es sich Malariaprophylaxe für Reisen in den Norden von Argentinien (Provinz Salta) von Oktober bis Mai. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder in einem der schweizerischen Tropeninstitute.  
       
Kleidung   In Ihrem Reisegepäck sollte jedenfalls eine wind- und wasserdichte Jacke nicht fehlen. Vor allem in Patagonien herrschen auch im Sommer heftige und kalte Winde. Für Reisen in den Süden ist es zudem wichtig warme Kleidung mitzunehmen, da die Temperaturen selbst während der besten Reisezeit niedrig sein können. Ebenso ist es ratsam etwas elegantes einzupacken für einen angenehmen und stilvollen Abend in Buenos Aires.  
       
Reisepass & Visum   Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise in Argentinien einen noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass. Für die Einreise in Argentinien ist für Schweizer Bürger bis zu einem Aufenthalt von 90 Tagen kein Visum erforderlich.  
       
Reisezeit & Klima   Die Klimazonen erstrecken sich von tropischer Hitze im Norden und Nordwesten über eine gemässigte Zone in den Zentralgebieten bis zur eisigen Kälte im Süden und Feuerland. Buenos Aires liegt in einer Zone mit extremen Klimaunterschieden: Januar bis April kann es recht heiss werden, Juni bis September lassen kalte Winde die Temperaturen sinken. Dazwischen ist es recht angenehm. Denken Sie daran, dass die Jahreszeiten auf der südlichen und nördlichen Erdhalbkugel entgegengesetzt verlaufen. Generell ist der Sommer mit milderen Temperaturen und langen Tagen die beste Jahreszeit für Reisen nach Patagonien und in die südlichen Anden. Im Winter ist es ratsam, den Norden und Nordwesten zu bereisen, da es dann weniger regnet und die tropischen Temperaturen etwas sinken. Herbst und Frühling sind wunderbar in Buenos Aires.  
       
Sicherheit   Wie überall gilt auch hier: nicht mit teurem Schmuck und Kameras provozieren, keine grossen Geldbeträge mit sich herumtragen und Wertsachen und Dokumente im Hotelsafe deponieren. Sie sollten bei Dunkelheit abgelegene Strassen und Gegenden meiden.  
       
Speis & Trank   Das Abendessen in einem Lokal ist in Argentinien immer eine feine Sache. Nicht nur die Speisekarten, auch der Wein und der Service sind meist ausgezeichnet. Das Land ist berühmt für sein Rindfleisch, und die meisten Touristen ziehen es anderen Gerichten vor. Eine typische Speisenfolge besteht aus Empanadas (Teigtaschen, deren Füllung je nach Region verschieden ist), Chorizos oder Morcillas (Schweins- und Blutwürstchen) und in jedem Fall einer Auswahl an Achuras (Süssbrot); das sind nur die appetitanregenden Vorspeisen. Die beliebtesten Gerichte im Hauptgang sind ein gutes Bife de Chorizo (Steak vom Grill), eine Tira de Asado (Stück Rinderbraten), ein Bife de Lomo (Filetsteak), hinzu kommen jeweils verschiedene Salate als Beilage. Zum Abschluss sollte man einen Flan (Caramelpudding) probieren, der mit Schlagsahne gekrönt wird. Dazu trinkt man einen Mate-Tee.  
       
Sprache   Die Landessprache Argentiniens ist Spanisch. In Hotels und Reisebüros der grossen Städten ersteht man ausser Spanisch auch Englisch.  
       
Strom   220 Volt Wechselstrom (unterschiedliche Steckdosen – Multi-Adapter empfohlen)  
       
Taxis   Sollten Sie Ihren Transfer nicht über uns gebucht haben, können Sie jederzeit ein Taxi benutzen, welche relativ günstig sind. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass ein Taxameter vorhanden und dieser auch eingestellt ist.  
       
Zeitzone   Zeitverschiebung in unserem Sommer (minus 5 Stunden) und in unserem Winter (minus 4 Stunden).  
       
Bolivien
Brasilien
Chile
Ecuador
Kolumbien
Peru